Feelings (F)

Das "universelle Prinzip der psychodynamischen Psychotherapie" bedeutet

Konflikthafte Gefühle (F, „feeling“) triggern Angst (A, „anxiety/inhibition“) und werden deshalb abgewehrt (D, „defense“). Diese maladaptiven Reaktionsmuster wurden in Abhängigkeitsbeziehungen aus der Vergangenheit (P, „past person“) erlernt und werden in gegenwärtigen Beziehungen (C, „current person“) wiederholt, aufrechterhalten und auf den Therapeuten (T, „therapist/ transference“) übertragen.

David H. Malan

The "universal principle of psychodynamic psychotherapy"

Conflicting feelings (F, "feeling") trigger anxiety (A, "anxiety/inhibition") and are therefore defended against (D, "defense"). These maladaptive reaction patterns were learned in dependency relationships from the past (P, "past person") and are repeated in current relationships (C, "current person"), maintained and transferred to the therapist (T, "therapist/transference").

David H. Malan

Das Ziel jeder Sitzung ist es,

David Malan

den Patienten mit so viel von seinen wahren Gefühlen in Berührung zu bringen, wie er ertragen kann.

David Malan

Die Behandlungsziele sind

der Person zu helfen, zu erkennen

  • wie komplex die Gefühle sind, die in den gegenwärtigen Lebenserfahrungen mobilisiert werden.
  • wie diese Gefühle mit vergangenen Ereignissen verbunden sind, und
  • wie sie sich als verstärkte somatische Symptome manifestieren können.
Allan Abbass